Die sichere Geburt

Wozu Hebammen?

Ein Dokumentarfilm über die Geburtssituation in Deutschland

und was Geburten sicher macht.

 

Fördere das Filmprojekt

und spare Steuern!

Los geht´s hier.

 

Willkommen auf der Seite!

Neu! Neuigkeiten zum Filmprojekt und zum Stand der Produktion gibt es unter NEWS.

 

Das Exposé findet ihr hier auf der Seite unter dem Video. Detailliertere Informationen findet Ihr unter

"Der Film".

An dieser Stelle mein Ausdrücklicher Dank an Euch alle, die Ihr so geduldig auf den Film wartet. Er kommt!!!

Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?

Der Film geht der Frage nach, was eine physiologische Geburt sicher macht und wodurch sie gestört wird. Was sind die Folgen von Interventionen auf den Geburtsverlauf, für Mutter und Kind und möglicherweise für die zukünftige Gesellschaft?

Exposé des Filmes:

Der Film „Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?“ folgt der Spur der natürlichen Geburt.

Er zeigt, wie komplex die physiologisch Geburt abläuft ab dem Moment, ab dem das Kind das Signal gibt, geboren zu werden und wodurch die Geburt gestört wird.

Das Video hier entstand bei unserem Recherche-Dreh beim Hebammen-Kongress in Hannover 2014.

In den miteinander verknüpften Interviews sieht man, wohin die Reise inhaltlich geht.

Er zeigt, wie eine natürliche Geburt aus einer gesunden Schwangerschaft resultiert, wenn die Frau selbstbestimmt gebären kann und so wenig wie nötig eingegriffen wird.

 

Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird der Film zeigen, dass wir Hebammen brauchen und zwar sehr viel mehr, als wir heute noch haben für Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung, Nachsorge und als Familienhebammen.

„Zur Zeit bringen in der BRD und Österreich nicht viel mehr als 5% der Frauen ihre Kinder

ohne eine der obskuren geburtsmedizinischen Prozeduren zur Welt,

obwohl bei den gegebenen Verhältnissen zumindest 95% spontan und autonom gebären könnten

und in höchstens 5% geburtsmedizinische Maßnahmen vonnöten wären.

 

Was 90% der Frauen als medizinische Erleichterung vorgegaukelt wird, ist nicht nur überflüssig,

sondern auch als prekär und schädlich zu betrachten.“

(Zitat A. Rockenschaub, Gebären ohne Aberglauben, Facultas Universitätsverlag, Wien, 2005, 3. Auflage, S.1)

 

Prof. Dr. Alfred Rockenschaub leitete von 1965 bis 1985 die Ignaz Semmelweis Frauenklinik in Wien

mit einer Kaiserschnittrate von etwas mehr nur als 1% in dieser Zeit.

Um keine Zweifel aufkommen zu lassen: möchten wir an dieser Stelle betonen, dass die Notfallmedizin, Kaiserschnitt und intensive Versorgungsmedizin in der Geburtshilfe ein Segen sind für alle Mütter und Kinder, die sie benötigen.

 

Wir hoffen, dass der Film einen Anstoß gibt, die Ausbildungen von Geburtsmedizinern als auch von Hebammen auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aufzufrischen und gegebenenfalls zu verändern.

 

Der Film soll im besten Fall ein Standardwerk werden, das den Stand der aktuellen Wissenschaft abbildet. Er soll eine leicht zugängliche und fundierte Informationsquelle für werdende Eltern, Hebammen und Mediziner sein.

 

Wir hoffen, dass die Politik sich eingehend informiert, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

 

Herzliche Grüße,

 

 

Eure Carola Hauck und Hans-Peter Eckardt

Hauptsponsor:

Grand-Financier:

VIP-Sponsoren:

Financier

Verein für Achtsamkeit in Osterloh e.V.

Dorothee Goller - Remscheid

Beratungsstelle für Natürliche Geburt und Elternsein e.V. - München

Susanna Roth, Hebamme - München

Ganzheitliche Geburtsvorbereitung mit HypnoBirthing - Basel

Netzwerk der Geburtshäuser e.V.

Katharina Reinhard

Ulrike und Joachim Lichtenberg, Tübingen

 

weiter wird das Projekt unterstützt von:

Impressum

Kontakt:

 

Carola Hauck

Nördliche Auffahrtsallee 21

80638 München

Mail: info[ at ]die-sichere-geburt.de

 

Büro: +49 89 1570 4858

Mobil: +49 163 4707787

Mit freundlicher Unterstützung von:

© Copyright 2014 by Carola Hauck

Hauptsponsor: